Heute bin ich einmal selbst Apotheker.

Im historischen Apothekenkeller der Gaupp’schen Apotheke gibt es viel zu entdecken.

In der alten Offizin – so hieß  der Raum in der Apotheke, in dem die Arznei hergestellt wurde-  steht ein großer Apothekerschrank, viele alte Apothekerstandgefäße aus Glas mit lateinischer Beschriftung, ein großer Kupferkessel, in dem früher die Lakritzenmasse gerührt wurde, alte Arzneibücher und viele weitere kleine und große Schätze aus vergangenen Zeiten.

Früher wurden die meisten Arzneimittel noch in der Apotheke gefertigt, z.B. Pillen Salben, Zäpfchen, Tinkturen und Pulver.

Nach einer kurzen Einführung, bei der insbesondere Geruchs- und Geschmackssinn gefragt sind, und einer schnellen Ausbildung zum „Kinderapotheker“ wissen wir genug, um selbst eine Seife, eine Salbe oder eine Pulvermischung herzustellen.

Unter fachgerechter Anleitung kann dann jedes Kind seine eigene Rezeptur herstellen und mit nach Hause nehmen.

Apothekerkittel werden gestellt.
Gruppen bis max. 12 Kindern
(größere Gruppen können evtl. geteilt werden) Dauer: ca. 60 min Preis: 40,00 € plus 1,00 € Materialkosten je Kind.